Horse Agility Schweiz

Seit einigen Jahren engagiere ich mich im Vorstand der Interessengemeinschaft Horse Agility Schweiz. Das Ziel des Vereins besteht darin, diese Art der Beschäftigung mit dem Pferd in der Schweiz bekannt zu machen und zu fördern, sowie allgemein einen partnerschaftlichen Umgang mit dem Pferd zu unterstützen. Wie ihr vielleicht bereits wisst, haben wir die amtierende Schweizermeisterin in den Kategorien Schritt und Trab leicht (S3 & T3) in unseren eigenen Reihen (Sandra Halter mit ihrem Freiberger Edi, siehe Fotos!). 

   

Da sich Elemente des Horse Agility ganz toll in pferdegestützte Therapieeinheiten integrieren lassen, möchte ich euch einen Kurs bei unserer Trainerin Sonja Ruffieux wärmstens ans Herz legen. Wir setzen einzelne Hindernisse oder auch ganze Parcourssequenzen mit grossem Erfolg bei der Arbeit mit unseren kognitiv beeinträchtigten Klienten, aber auch mit hyperaktiven Kindern und Menschen mit psychischen Herausforderungen ein. Dabei lassen sich folgende Übungsfelder für den Klienten zusammenfassen:

  • Klare Kommunikation und Körpersprache, Führung übernehmen
  • Planvolles Vorgehen, Vorausschauen
  • Orientierung im Raum
  • Teamwork auf Augenhöhe mit dem Pferd
  • Spielerische Elemente

Auch für das Pferd ergeben sich vielfältige Trainingsaspekte:

  • Gelassenheits- und Schrecktraining
  • Sinnvolle Beschäftigung auch für alte, rekonvaleszente oder junge Pferde
  • Gymnastizierung
  • Bodenarbeit als Ausgleich zur gerittenen Arbeit
  • „Kopfarbeit“, Stärkung des Selbstbewusstseins

Wenn eine geeignete Infrastruktur zur Verfügung steht, kommen Sonja und unsere anderen Trainer ab 6 Teilnehmern auch direkt zu euch in den Stall. Einzelheiten zur Kursorganisation könnt ihr dem beigefügten PDF oder unserer Website (www.horseagilityschweiz.ch) entnehmen. 

Ich würde mich freuen, wenn wir den einen oder anderen von euch mit unserer Begeisterung fürs Horse Agility anstecken können.

(Verfasserin: Anja Tanner)