Jahresbericht 2019 Regio Ost

Vermutlich werde ich bei meinem letzten Jahresbericht, welchen ich für die Regio Ost schreibe, meinem Prinzip untreu werden: Es könnte passieren, dass ich, gegen meine Gewohnheit, den Rahmen einer A4Seite sprenge....
 
Unser Vereinsjahr begann mit der Organisation der MV, welche am 17. März in Wil stattfand. Sr. Ingrid Grave und Marion Landert luden uns am Vormittag ein, gemeinsam über das Thema "Heilen - heil werden - heil sein" zu philosophieren. Nach diesem ruhigen und sehr inspirierenden Einstieg fand am Nachmittag die Versammlung statt. Die Mitglieder erteilten dem Vorstand den Auftrag, die Gründung eines Berufsverbandes an die Hand zu nehmen. Mit einem Schlussapéro und Drehorgelmusik klang die Zusammenkunft aus. Ein herzliches Dankeschön all denen, die mitgeholfen haben, dass die MV in Wil ein gelungener Anlass werden konnte.
Bald darauf, am 1. Mai, fand ein Zertifizierungsbesuch bei Catherine Mosimann und Silvia Müller statt. Beide Betriebe präsentierten sich vorbildlich und erhielten die Qualitätsplakette der PT-CH. Herzliche Gratulation den beiden Kolleginnen für ihren Einsatz und den Willen, dies auch nach aussen hin zu dokumentieren.
Am 29. Juni trafen sich einige Mitglieder zu einem gemeinsamen Essen auf dem Fannyhof in Altikon, um die Pflanze, welche wir Andrea zum Abschied von Birgitt Maltry geschenkt hatten, würdig zu begiessen. Es war ein schönes, gelungenes Fest.
Kurz darauf feierte Marion Staub die Einweihung ihres neuen Therapiestalles in Nürensdorf mit gutgelaunten Gästen, witzigen Ansprachen, gutem Essen und vor allem total zufriedenen Pferden im grossen Freilaufstall. Auch seitens der Regio Ost Glück im Stall und weiterhin viel Befriedigung bei der Arbeit!
Ende August präsentierte Marion Landert ihre Masterarbeit an der HfH in Zürich. Der Anlass war öffentlich. Durch solch wissenschaftliche Studien zur pferdegestützten Therapie wird unser Beruf deutlich aufgewertet. Durch seriöse Arbeit wird auf unser Angebot aufmerksam gemacht. Herzliche Gratulation an Marion zu ihrem tollen Erfolg!
Im November war Weiterbildung angesagt. Catherine Mosimann, RegioMitglied aus Braunau, zeigte uns auf, wie sprachliche Kompetenzen mit pferdegestützter Therapie gefördert werden können. Beim anschliessenden Spaghettiplausch wurde das Gehörte und Gesehene vertieft, erweitert und veranschaulicht durch eigene Erfahrungen. Schön, wenn Fachfrauen aus der Regio-Gruppe ihr Wissen weitergeben! Und wer Marion's neuen Stall bei der Einweihung nicht kennenlernen konnte, der hatte Gelegenheit dazu beim Adventsbrunch. Marion lud nach Nürensdorf ein - gute Laune, gute Gespräche, zufriedene Gesichter, danke Marion!
Wie jedes Jahr fand im Januar die Sitzung der PT-CH mit den Regionalpräsidentinnen statt. Vorherrschendes Thema war die bevorstehende Gründung des Berufsverbandes. Die Regionalpräsidentinnen konnten ausserdem von tollen Erlebnissen und einem durchwegs guten Zusammenhalt in den Regionalgruppen berichten.
Und jetzt zum Grund meines etwas längeren Jahresberichtes in diesem Jahr: Ich möchte mich bei allen Regio-Mitgliedern von Herzen bedanken für die Begleitung durch 33 präsidiale Jahre! Ihr habt mir durch all die Hauptversammlungen geholfen, Ideen geboren und mitgetragen, Auf- und Ab's gemeistert und unzählige tolle, lehrreiche und seelennährende Erlebnisse mit mir geteilt. Kurz und gut: Gemeinsam sind wir sozusagen ein Stück Lebensweg geritten. Ich freue mich auf den weiteren Ritt, nicht mehr an der Spitze der Gruppe, sondern im etwas gemütlicheren Schritt-Tempo hinten im Pulk!
 
Danke euch allen und bis bald!
 
(Verfasserin: Gaby Bertolaso, Präsidentin Regio Ost)